Share Button

Kapstadt ist wunderschön. Die Metropole und das Umland zu erkunden, macht riesig Spaß. Und wenn du dabei auch noch einen Mercedes Benz SL 63 AMG unter dem Hintern hast, ist alles perfekt!

Die Zahl 18 begleitete mich auf meinem Trip nach Südafrika: In 18 Minuten mit der Straßenbahn zum Airport. 18 Uhr Abflug. 18 Kilo Handgepäck, inklusive Drohne und 18 GoPro-Kameras. Damit nicht genug: Mercedes Benz feierte gestern 18 Millionen facebook-Fans und bedankt sich bei all seinen treuen Anhängern mit einem Video, das ich, während meiner Zeit dort unten produziert habe.

Mehr Infos zum Projekt kann man auf den Seiten von Mercedes Benz nachlesen und noch mehr Eindrücke verschafft euch dieses schöne behind the scenes Video:

Ein paar Fotos habe ich natürlich auch gemacht:

Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter Mercedes Benz SL 63 AMG - Cape Town - Jonas Ginter

Share Button

Happy New Year!

Share Button

Sonnenaufgang Kapstadt

Um 4:00 Uhr klingelt der Wecker und ich verfluche mich selbst. Wer den Sonnenaufgang sehen will, muss früh raus.

Kapstadt liegt mir zu Füßen, als ich eine halbe Stunde später auf auf dem 350 Meter hohen Signal Hill stehe. Ein gigantischer Ausblick vom Hafen über die Altstadt bis zum Tafelberg. Wow! Good Morning Mother City…

Share Button

Immobilienmarkt Report Bremen 2014 Architektur Fotografie Jonas Ginter

Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Bremen habe ich den aktuellen Immobilienmarkt-Report der Stadt bebildert. Ein spannender und komplexer Auftrag, bei dem mehr als 20 Objekte auf der Liste standen.

Für jedes Gebäude gibt es das perfekte Licht. Du musst nur den richtigen Zeitpunkt finden.

Deshalb investierte ich viel Zeit, die einzelnen Gebäude im Vorfeld zu studieren. Einzelhandel und Logistik lassen sich sich beispielsweise tagsüber gut in Szene setzen. Dann strömen viele Menschen durch die Innenstadt und die Straßen sind mit Autos und LKW gut gefüllt. Fotos gewinnen dann durch gezielte Bewegungsunschärfen noch einmal deutlich an Dynamik. Büro- und Wohngebäude hingegen können auch in der blauen Stunde kurz nach Sonnenuntergang besonders toll aussehen. Und so besuchte ich alle Objekte zu unterschiedlichen Tageszeiten, um optimales Licht und geeignete Perspektiven zu erkunden und einzufangen. Den Überblick behielt ich mit Hilfe einer google-Karte, in der ich die jeweiligen Orte eintrug und mit unterschiedlichen Farben markierte (rot = muss noch besucht werden, gelb = besucht, muss noch bei besserem Licht fotografiert werden, grün = fotografiert, Bilder mit Agentur abstimmen, usw.).

bts_immobilienmarkt_report_fotograf_bremen Kopie

Architekturfotografie ist zeitintensiv: Wenn du zur blauen Stunde am richtigen Ort sein willst, solltest du mindestens einmal vorher dort gewesen sein. Dann weißt du schon, wo das Stativ am sichersten steht, welche Brennweite die beste Wahl ist und wann die Straßenbeleuchtung eingeschaltet wird. Glücklicherweise waren die Sommermonate in diesem Jahr fantastisch. Fast schon übertrieben gut für Bremer Verhältnisse. Wochenlang konnte ich nahezu jeden Tag fotografieren, ohne dass mir dicke Wolken oder Regen einen Strich durch die Rechnung machten. Tolles Projekt. Hat großen Spaß gemacht!

Der Bremer Immobilienmarkt-Report 2014 kann hier heruntergeladen werden oder per E-Mail kostenfrei bestellt werden. Konzept und Gestaltung der Broschüre kommt von den wunderbaren Leute von Büro7.

Weitere Einblicke gibt’s hier: Ein Klick auf die kleinen Bilder macht sie groß…