Archiv

Kategorien Archive für: ‘Film’
YouTube Preview Image

Die Bremen Classic Motorshow eröffnet jedes Jahr die Saison für Oldtimerfans, Auto-Entusiasten und Motorrad-Begeisterte. Sie ist die erste große Messe dieser Art im Jahr und zieht über 40.000 Besucher in die Messehallen auf der Bürgerweide. Vier Tage volles Programm, außergewöhnliche Autos und trotz Gewusel eine entspannte Atmosphäre. Das sehenswertes Getümmel hielt ich in bewegten Bildern und Zeitraffer-Aufnahmen fest.

Die allermeisten Szenen nahm ich mit zwei Pentax-Kameras und unterschiedlichen Objektiven auf. Außerdem setzte ich eine motorisierten Slider ein, der für die horizontalen und vertikalen Fahrten sorgte. Besondere Herausforderung: Eine Kamera sollte 4 Tage und 4 Nächte jede Minute ein Foto schießen. So wollten wir die gesamte Entwicklung, vom Ausladen, über den Aufbau bis zum Eintreffen der Besucherströme dokumentieren. Weiteres Problem: Der Ort, an dem diese Kamera stehen sollte, war nur zu Beginn und am Ende der Messe zugänglich.
gopro_stromversorgung_langzeit_zeitraffer_aufnahmen

Die Lösung war eine GoPro-Kamera, die ich leicht modifizierte. Die kleine Action-Kamera ist ein tolles Universalwerkzeug für ungewöhnliche Perspektiven. Allerding ist ihr Akku recht klein und nach wenigen Stunden erschöpft. Deshalb bohrte ich ein Loch ins Gehäuse und steckte ein Mini-USB-Kabel hindurch. Der Trick: Akku raus! Dann lässt sich die GoPro per Strom übers USB-Kabel versorgen. Zum Einschalten, einfach mehrfach alle Knöpfe drücken. Der einzig limitierende Faktor für Langzeit-Zeitrafferaufnahmen ist jetzt nur noch die Speicherkarte. In unserem Fall war eine SD-Karte mit 16 Gigabyte ausrreichend. Das Ergebnis sieht man u.a. bei Sekunde 46 im Film.

Die Termine für nächstes Jahr stehen bereits fest: 31. Januar bis 2. Februar 2014
Musik: The Wavers – The claps – Welcome to Waverland
Licensed to the public under creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0

Zeitraffer-Filme aus Bremen kann es nie genug geben!

Den ganzen Sommer über sammelte ich fleißig Timelapse-Sequenzen um das Leben in der Hansestadt einzufangen. Und so gibt es jetzt nach Bremen I, Breminale und Freimarkt den nächsten Streich: Bremen II. Ich hab viel ausprobiert, weitere Ausrüstung angeschafft und neue Techniken ausprobiert. Auf der Suche nach schönen Motiven habe ich neue Plätze entdeckt und Bremen noch ein Stück lieber gewonnen.

Zeitraffer-Fotografie kostet Zeit. Viel Zeit. Aber die Ergebnisse überzeugen mich immer wieder. Pro Sequenz verbringe ich zwischen 15 Minuten und mehreren Stunden am gleichen Ort. Je nachdem welche Arten von Bewegung ich einfangen will. Da kommt man ins Gespräch und ich weiß jetzt viel mehr übers Angeln, Kochen und Modellbauen als vor diesem Film. Die Sequenz ab Minute 1:36 fängt sogar den Zeitraum von 24 Stunden ein. Nur so kann man die Schatten-Bewegungen eines ganzen Tages einfangen.

Ein besonderer Dank geht an Werder. Zeitraffer-Aufnahmen aus dem Innenraum eines Stadion standen schon lange auf meiner Wunschliste. Schön, dass das geklappt hat!

Aufgenommen: wie immer mit Pentax Kameras und diversen Linsen sowei einem Igus-Slider mit MX-2-Controller.
Berabeitet: wie immer mit LRTimelapse von Gunther.
Music kommt von Rebellenherz – “call the angles in times of unrest” vom Album “a green place in a grey world” und steht unter creative commons.

Was meint ihr? Lob, Tadel, Kritik, Tipps….. Ich freu mich über eure Kommentare.

Bremens fünfte Jahreszeit verspircht einen feinen Spielplatz zum Filmen und Fotografieren. Der Freimarkt ist das größte Volksfest im Norden und gehört zu Bremen wie Werder, Haake und die Weser. Für Zeitraffer-Aufnahmen ist das Getümmel natürlich perfekt. Alles wuselt. Überall bewegt sich etwas. Tausend Lichter, bunte Farben und ein Mordstrubel.

Ein riesen Dankeschön geht an das freundliche Team vom prizeotel Bremen, dass uns zu diesen tollen Bilder verholfen hat. Das schicke Hotel hat eine wunderbare Dachterrasse mit Killer-Aussicht über den Freimarkt, auf der wir uns austoben durften. Besser geht nicht! Danke.

Aufgenommen wie immer mit Pentax K-5 und Pentax K-7 sowie der GoPro. Bearbeitet wie immer mit dem wunderbaren LRTimelapse von Gunther. Musik kommt von Ant Neely und steht unter Creative Commons.

Ach, schön war’s!

Die Breminale 2012 ist vorüber und ich habe ein paar Momente in Zeitraffern festgehalten. Wer noch mehr Timelpase-Videos anschauen will: Seoul und Bremen habe ich auch schon in kleinen Wusel-Filmchen portraitiert.