Archiv

Kategorien Archive für: ‘Foto’
Endzeit

Ein bisschen Endzeit-Stimmung kommt schon auf, wenn ich dieses Bild betrachte. Und egal, wie oft ich es auch ansehe: Ich habe keine Ahnung, was das ist. Vielleicht hat sich ja ein Schrott-Händler als Installationskünstler versucht? Vielleicht ging hier tatsächlich ein spektakulärer Stunt in die Hose? Vielleicht hat sich das Auto in das Rohr verliebt und versucht es zu begatten? Vielleicht kann man mit diesem Gerät ins Weltall fliegen?

Das Motiv ist mal wieder ein Grund dafür, warum ich das Hafenareal in Bremen so mag. Es gibt immer irgendwelche Ecken zu entdecken und manchmal eben auch echte Überraschungen.  Das Foto entstand kurz nach dem die Sonne untergangen war. Das tat der Stimmung ganz gut und ich konnte sehr lange Verschlusszeiten benutzen. Dadurch bewegen sich beispielsweise die Grashalme im Vordergrund gut sichtbar und das gibt der Sache noch einen Kick Mystik.

Pentax k7, Sigma 17-70, f9.0, ISO 200, 5 Belichtungen, Photomatix & Co.

Herbst 2010

Vor meinem Fenster steht ein großer Baum. Wenn ich am Schreeibtisch sitze kann ich prima draufgucken und in den letzten Wochen hat das echt Spaß gemacht. Die Blätter haben sich bunt gefärbt und alles sah wunderbar nach Herbst aus. Mittlerweile ist es aber einfach nur doof. Die ganzen Blätter sind auf den Boden gesegelt und jetzt starren mich dürre, kahle Äste an. Das macht keinen Spaß. Jetzt scheint die Sonne direkt ins Zimmer. Kein Baum mehr, der mich vor dem grellen Licht und dem ständigen Augen-Zusammenkneifen bewahrt. Wenn man sich schon keinen Sommer wünschen kann, dann doch vielleicht wenigstens einen kleinen Herbst? So wie auf dem Foto hier?

So bewusst wie in diesem Jahr habe ich das Licht im Herbst noch nie wahrgenommen. Ich war viel unterwegs und hatte meistens die Kamera dabei. Sie auszupacken und ein Bild zu machen, hat sich fast immer gelohnt. Lichter und Schatten haben sich an vielen Orten im Sekundentakt verändert. Da ist Geduld gefragt und ganz oft gehört einfach ein bisschen Glück dazu, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Das Foto zeigt den Bürgerpark in Bremen. Es dämmerte schon und kurz bevor die Sonne unterging, färbte sich der Himmel noch einmal für wenige Minuten. Die intensive Lila-Rosa-Wolken-Suppe gab einen super Kontrast zu den gelblich-orangen Bäumen und die Perspektive von der kleine Brücke war perfekt, um die Spiegelung der Bäume im Tümpel voll mitzunehmen. Den 3D-Effekt bekam das Wasser durch die tausenden Blätter, die darauf schwammen und langsam untergingen.

Pentax k7, Sigma 17-70, f8.0, ISO 400, 5 Belichtungen, Photomatix & Co.

Málaga Panorama

Ein bisschen gruselig ist das schon, wie früh es jetzt schon dunkel wird, oder? Ich bin jedes Jahr nach der Zeitumstellung über die kurzen Tage überrrascht und überlege immer wieder, mit welcher Art Junkfood ich der drohenden Depression entgegenwirken könnte. Wenn man Sommerfotos essen könnte, wäre es vielleicht ein adäquates Mittel.

Der Blick über Málaga weckt bei mir sofort Sommergefühle. Die ganze Szenerie wird von der untergehenden Sonne in ein warmes Licht getaucht und ich erinnere mich gerne daran, wie gut es uns dort ging. Also schöne Fotos raussuchen und das Schmuddelwetter da draußen einfach ignorieren!

Pentax k7, Sigma 17-70, f11.0, ISO 100, 5 Belichtungen, Photmatix & Co.

Feuerwehrauto

Dieses Foto hat mich eine Sonnenblende gekostet. Denn um das demolierte Feuerwehrauto auf die Speicherkarte zu bannen, musste ich die Kamera unter einem Maschendrahtzaun hindurch schieben. Dabei lockerte sich der doofe Plastik-Aufsatz am Objektiv und stürzte hinterm Zaun in einen tiefen Schlammgraben. Keine Chance auf das Grundstück zu kommen. Alles mit Stacheldraht und hohen Mauern gesichert. Aber was solls. Ich mag das Bild. Dafür hat es sich gelohnt, ein bisschen Material in die Schlacht zu werfen.

Pentax k7, Sigma 17-70, f18, ISO 200, 5 Belichtungen, Photomatix & Co.