Share Button
Drachensteigen ist super! Nicht nur im Herbst kann man Nasen, Ohren und zwei Quadratmeter Drachen in den Wind halten. Nein, auch zur Zeit geht das hervorragend und es macht verdammt viel Spaß. Heute, eine Tag später, habe ich barbarischen Muskelkater, bereue den Ausflug zum Werdersee aber nicht ein Stück.

Als ich den Rucksack mit Proviant und Drachen befüllte, kam mir meine kleine GoPro-Kamera in den Sinn. Der nahezu unverwüstliche, kleine Plastikkasten hat schon viel mitmachen müssen: Ob auf dem Snowboard, in der Achterbahn, auf dem Autodach oder beim Tauchen – diese kleine Kamera ist mein absolutes Lieblingspielzeug  und ermöglich ungewöhnliche Perspektiven. Warum also nicht einmal Drachsteigen? Zwei Kabelbinder später hing das Ding im Drachen und ich freue mich noch immer über die Bilder aus luftiger Höhe.

1200px_drachensteigen_collage1_0

6 Responses to Drachensteigen in Bremen – Luftaufnahmen mit der GoPro Hero

  • Mama

    Da muss man fürs Anschauen schwindelfrei sein =)

  • […] ein paar Monaten haben wir es ja schon einmal probiert, die GoPro-Kamera mit einem Lenkdrachen in die Luft zu hieven. Als jetzt die Sonne schien und ein […]

  • Christoph

    Hi,
    schöne Aufnahmen! Magst du vielleicht mal ein Foto deiner Halterung posten (Auch wenns nur zwei Kabelbinder sind)? Spiele mit dem selben Gedanken und habe keine Gelegenheit das vor dem Urlaub auszuprobieren…

  • Jonas

    @christoph
    ich mache bei der nächsten gelgenheit ein bild und stelle es hier ein. ist aber wirkich eine ganz simple lösung. ich habe den “löchrigen” rückdeckel der gorpo (für aufnahmen mit besserem sound) der mitgeliefert wird benutzt, zwei kabelbinder durchgezogen und diese am drachen festgezurrt. die kamera baumelt dan etwas hin und her, aber es funktioniert…

  • Alexander

    Überlebt die Kamera es auch, wenn der Drache aus ein paar Metern Höhe plötzlich senkrecht abstürtzt?

  • Jonas

    @alex
    ja, bis jetzt macht sie das ohne problme mit. die kamera steckt ja im gehäuse und fällt auf die wiese. da kann eigentlich nichts passieren. die gopros sind wirklich super hart in nehmen

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.