Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Wir wollen mal richtig raus. Handy ausschalten und keine Menschen sehen. Mal nichts hören außer Natur. Also setzen wir uns ins Auto, fahren ein paar tausend Kilometer Richtung Norden und haben Glück…

Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Meine Gelenke sind eingerostet und der Arsch tut weh, als wir wir nach nach gut 30 Stunden Anreise endlich auf dem kleinen Campingplatz im schwedischen Lit ankommen. Die Sonne geht gerade auf und wir haben noch Zeit, unsere Klamotten in die wasserdichten Tonnen und Säcke zu stopfen. Dann kommt Ove Djurberg und fährt uns und vier Boote  noch einmal 120 Kilometer weiter Richtung Norden. Wir sitzen schlaftrunken im VW-Bus und versuchen mühsam ein bisschen Konversation mit Ove zu treiben. Die Anreise steckt uns in den Knochen. Ove stört das gar nicht. Er ist bester Dinge und ballert mit 100 km/h über die kurvigen Staubpisten. Stolz legt er dann noch seine eigene CD auf und während der Mitfünfziger und seine Gitarre aus den Lautsprechern quäken, rauscht an uns endloser Wald vorbei. Dann sind wir plötzlich am Ziel. Wir lassen die Boote ins Wasser, winken Ove freundlich zum Abschied und dann ist sie endlich da: Die Ruhe. Völlige Stille. Nur ein leichtes Plätschern der Paddel im See, in der Ferne rauschen ein paar Baumwipfel im Wind. Bis wir vor Freude kreischend ins Wasser springen.

Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Genauso haben wir uns das vorgestellt: Wir begegnen keiner Menschenseele, fangen dafür umso mehr Fische und sind schlichtweg geplättet von der Schönheit dieses dünn besiedelten Landes. Wir haben Glück mit Wetter, es ist warm und wir baden jeden Tag. Mitten im Sommer verschwindet die Sonne nur für ein paar Stunden hinterm Horizont. Richtig dunkel wird es nicht. Endlose Dämmerungsphasen tauchen die Landschaft in ein grandioses Licht und sorgen dafür, dass wir nach drei Tagen den Rhythmus verlieren: Jeden Tag sitzen wir bis zum Sonnenaufgang am Lagerfeuer. Schlafen. Stehen am Nachmittag auf und Paddeln in den Abend. Auf die Uhr hat schon lange keiner mehr gesehen.

Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Wir paddeln den Hårkan flussabwärts. 120 Kilometer durch einsame Waldlandschaften. Wir sehen Fischadler, Rentiere und Elche. Zu Beginn durchqueren wie zahlreiche große Seen und haben an einem Tag sogar perfekten Wind zum Segeln. Dafür binden wir einfach eine große Plastikplane an unsere Paddel und Boote und rauschen 40 Kilometer entspannt übers Wasser. Und dann geht das tägliche Spiel wieder los: Lagerplatz suchen, Camp bauen, Feuer machen, Angeln, Gucken, Freuen.

Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Am letzten Abend schlagen wir unser Lager in der Nähe einer kleinen Stromschnelle auf. Offensichtlich ein beliebter Platz: Seit über 150 Jahren steht hier eine urige Hütte und bietet auch uns für eine Nacht Unterschlupf. Es gibt noch einmal Fisch und Gutes aus dem Wok. Wir vernichten die letzten Vorträge und die eisernen Schnapsreserven werden geleert. Zu den Kopfschmerzen am nächsten Morgen gesellt sich ein Schmerz im Arm. Irgendjemand wollte noch Armdrücken…Kanutour Schweden Harkan, Outdoor Fotoreportage Jonas Ginter

Achso, und wenn auch ihr schöne Fotos von Flüssen habt, dann schaut mal drüben beim BUND vorbei. Da läuft noch ein paar Tage der Fotowettbewerb zu Thema „Fluss Natur Mensch“. Ich sitze in der Jury und bin schon sehr gespannt auf die Bilder!

DCIM103GOPRO

 

5 Antworter auf Kanutour auf dem Hårkan in Schweden

  • Rainer

    Wie immer – großes Kino !! Mein Favorit: das Bild mit dem Angler. Tolles Bild !!
    Schade, daß Du als Juror wohl nicht selbst eigene Bilder einreichen kannst ?!
    Wer Deine Filme von Malle und Asien gesehen hat, bedauert natürlich, daß Du von Schweden kein Video mitgebracht hast.
    Grüße, Rainer

  • Jonas

    Danke Rainer!
    Ja du hast Recht: So eine Tour ist auf jeden Fall ein Video wert. Aber diesmal habe ich bewusst „nur“ fotografiert.

  • Norman Köhler

    Hallo Jonas,

    ich bin ganz zufällig auf deine Seite gelandet und muss sagen, dass du wirklich klasse Fotos machst. Wusste erst gar nicht, unter welchen deiner vielen Blogeinträge, ich dir mein Feedback hinterlasse 😉 Habe mich jetzt für die Kanutour entschieden, da ich finde, dass dort die Emotionen eines Abenteuers sehr gut rüberkommen. Echt super 🙂

    LG Norman

    http://www.fotograf-nk.de

  • stamminger walter

    super Bericht und Bilder, wir 8 Österreicher wollen im Juli 2015 am Harkan eine ca.7 Tages Tour machen und bin beim suchen auf euren Bericht gekommen. Wenn es so ist wie ihr schreibt dann ist das sicher unser Favorit für Schweden.
    LG Walter

  • Stephan Dexheimer

    Hallo Jonas,

    ich bin durch Zufall auf deiner Site gelandet nachdem mich mal wieder die Reise nach Schweden eingeholt hat..
    Habe selber schon 3 Trips auf dem Wasser gemacht und ebenfalls wunderbare Bilder erhalten. Eines deiner Bilder fasziniert mich allerdings richtig!! Das Spiegelbild des Himmels im Wasser ( vermutlich mit einem Fischauge gemacht 🙂 .
    Besteht die Möglichkeit dieses Bild in voller Auflösung zu erhalten ?

    LG

    Stephan

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.