[singlepic id=815 w= h= float=]

In den frühen Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde in Belgien ein Kohlekraftwerk gebaut. Seit 2007 steht es leer.
Der Kontrollraum dieses Industriegiganten ist ein wahrer Fotografen-Traum: Schalter, Knöpfe, Anzeigetafeln und Lämpchen reihen sich auf einem halbrunden Steuerpult aneinander. Mannshohe Schaltkästen an den Wänden füllen den ganzen Raum. Alles liegt unter einen dicken Staubschicht und gammelt vor sich hin. Es riecht nache Kohle und Metall. Ich habe so etwas noch nicht gesehen und war begeistert.

Leider haben mittlerweile auch Randalierer und Schrotträuber den Weg ins Kraftwerk gefunden. Viele Räume sind demoliert, Maschinen zum Teil auseinander gerissen und alles, worin Kupfer stecken könnte, ist aufgebrochen oder mitgenommen. Sehr schade.

2 Antworter auf Kontrollraum

  • Jürgen

    Das sind die Schaltzentralen für uns Fotografen. Ein wunderbarer Ort. Schade, dass sie immer ausgeschlachtet werden.

    Viele Grüße Jürgen

  • […] monströse Metallklotz in einem stillgelegten Kohlekraftwerk irgendwo in Belgien vor sich hin. Den imposanten Kontrollraum dieses Bauwerks habe ich ja schon gezeigt. Mir gefielen besonders die Texturen im Metall und die […]

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.