[singlepic id=752 w= h= float=]

Tropfsteinhöhle? Langweilig!

Auf der südkorenaischen Insel Jeju kann man tief unter der Erde durch Lavaröhren wandern. Solche Lavatunnel entstehen, wenn ein Lavafluss an der Oberfläche zuerst erstarrt, aber im Inneren flüssig bleibt und weiterfließt. Nach dem Versiegen bleibt ein Hohlraum zurück. Manjanggul ist die größte begehbare Röhre der Insel und schlichtweg beeindruckend.
[singlepic id=754 w= h= float=] Vor etwa 300 000 Jahren floß durch diese gigantischen Röhren flüssige Lava. Donnernd und zischend muss sich der flüssige Gesteinsstrom hier hindurch geschoben haben. Unvorstellbar, wie brachial heiß das gewesen sein muss. Heute kann man gut einen Kilometer des 13.422 Meter langen Tunnels abwandern und es ist alles andere als warm. Gerade einmal 10 Grad herrschen hier unten und es dunkel und feucht. Auf imposante Steinformationen tropfen unentwegt dicke Wassertropfen. Es riecht ein bisschen nach Keller und wenn man nicht aufpasst, patscht man in tiefe Pfützen.
[singlepic id=755 w= h= float=] Einige Bereiche der Höhle sind aufwendig ausgeleuchtet. Schönes Motiv, aber gar nicht so einfach zu fotografieren. Es war einfach verdammt dunkel. Zum Glück hat die Pentax K-5 einen super lichtempfindlichen Sensor und Bilder sind auch mit ISO 8000 noch brauchbar – ein echtes Nachtsichtgerät. Und so feuerte ich ein paar Belichtungsreihen ins Dunkel der Höhle und war überrascht, dass die Kamera mehr sehen kann, als meine eigene Augen.
[singlepic id=756 w= h= float=] Nach fast zwei Stunden unter der Erde kam dann wieder der Aussgang in Sicht. Und ganz ehrlich: So beeindruckend die Lavaröhre auch war, ich war froh wieder draußen zu sein.

Eine Antwort auf Tief unter der Erde – Lavaröhre Manjanggul

  • Jan Winther

    Excellent collection of shots Jonas. Last time I was under ground the batteries in my flash died, and I discovered what a 2 min exposure can do. Since then I have been hooked on long exposure shots.

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.