Share Button
Wind & Raps

Ich stand bis zu den Knöcheln im Matsch, als es auf einmal ganz ruhig wurde. Der Wind setzte kurz aus, die Vögel verstummten und der Raps stand reglos auf dem Feld – Ruhe vor dem Sturm. Dann zog eine mächtige Wetterfront auf, die Wolken donnerten heran und die Windkrafträder bekamen ordentlich was zu tun. Als die ersten Tropfen vom Himmel fielen, machte ich die letzte Belichtungsreihe und flüchtete zum Auto. Mit ein ein paar Bildern auf den Speicherkarten und einem zufriedenen Grinsen fuhr ich zurück…

Pentax k5, Sigma 17-70, ND8 Filter, f13, ISO80, HDR aus 5 Belichtungen, Lightroom, LR/Enfuse.

3 Responses to Wind & Raps

  • Fahrertuer

    Schönes Bild mit schöner Story dazu.
    Und gut zu wissen, dass eine Radtour am Deich entlang sich lohnt, zumindest was das Photographieren angeht.

  • Jonas

    Danke. Das ist das schöne an Bremen, du fährst ein paar Minuten, egal in welche Richtung und bist direkt draußen in der Natur.

  • Fahrertuer

    Und noch dazu gibt es so viel Abwechselung was die Natur angeht in die man kommt.

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.